Logo akro.at

Empfehlen Sie uns weiter

Mithilfe der unten stehenden Links können Sie diese Seite auf Ihrer Social-Media-Plattform anderen Personen weiterempfehlen:

















Schriftgröße
 
 

Zahnmedizinische Untersuchung

Nicht selten fallen die mit einer Akromegalie einhergehenden Veränderungen wie vergröberte Gesichtszüge – insbesondere von Augenpartie, Nase oder Lippen – als erstem einem Zahnarzt bei einer Routineuntersuchung auf. Die typisch vergrößerte Zunge und die ungleichmäßige Entwicklung der Kiefer mit der Entstehung von Zahnlücken sind weitere Symptome, die bei der zahnärztlichen Inspektion ins Auge fallen und den Zahnarzt oder Kieferorthopäden an eine Akromegalie denken lassen sollten.
Stellt der Zahnarzt derartige typische Veränderungen fest, sollte eine zügige Überweisung zum Endokrinologen erfolgen.

 

 
 
Fachkreise
 
Benutzername:
Passwort:


Links 
 
Teaserimage: Links
 
 
Adressen und Links
zum Thema
Endokrinologie
und Hypophysen-Erkrankungen

 
 
 

 
© Copyright Novartis Pharma GmbH 04/2014